Firmenchronik der Konditorei Buchmann AG

Die Konditorei Buchmann wurde am 1. September 1953 durch Emanuel Buchmann Senior in Münchenstein gegründet. 1968 erfolgte ein Umbau des Ladens und eine Vergrösserung der Bäckerei. Anlässlich der Grün 80 wurde während drei Jahren das Café Merian betrieben.

Im Jahre 1989 wurde das Café Park an der Emil Frey-Strasse 157 eröffnet. Die Produktion und der Laden wurden einem grossen Umbau unterzogen. In Arlesheim durfte im Jahre 1990, im Zusammenhang mit dem Umbau des Hotel Ochsen und der Metzgerei Jenzer, eine erste Filiale eröffnet werden. Im gleichen Jahr wurde das Unternehmen in eine AG umgewandelt und von Sohn Emanuel Buchmann übernommen. Bereits im Jahre 1992 erfolgte eine einschneidende Veränderung mit dem Umzug des Laden und der Produktion Konditorei an den heutigen Standort. Die Anzahl der Beschäftigten betrug 25 Personen.

In Arlesheim konnte 1997 an zentralster Lage am Postplatz das Café Buchmann mit einem attraktiven Laden eröffnet werden. Im September 2002 erfolgte die Eröffnung der Niederlassung Reinach mit Café und Laden. Die Filiale in Arlesheim neben dem Hotel Ochsen wurde per Ende 2003 geschlossen.

Mittlerweile gehen täglich gegen eintausend Kunden und rund sechshundert Cafégäste bei der Konditorei Buchmann AG ein und aus. Das Unternehmen zählt bereits über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Eines hat sich über die Zeit hinweg nicht geändert: es ist und bleibt die Philosophie des Unternehmens, feinste Produkte mit höchstmöglicher Qualität zu einem fairen Preis zu produzieren und durch deren Verkauf Kunden und Gäste täglich zu begeistern. Alle angebotenen Produkte werden in der hauseigenen Produktion in Münchenstein hergestellt.